Die ÖBB fahren ihr internationales Fernverkehrsangebot wieder hoch.

Seit dem 20. Mai 2021 wird im Tagverkehr wieder Deutschland, Italien und Tschechien angeboten. Der Nachtreiseverkehr nimmt ebenfalls wieder Fahrt auf.

Deutschland: Am 20.05.2021 erfolgte die Aufnahme des grenzüberschreitenden Zugverkehrs nach Jahresfahrplan. Das bedeutet, dass die ICE-Züge zwischen Wien und Passau sowie die ICE-Züge zwischen Wien und Berlin wieder gänzlich ihre Fahrt aufgenommen haben. Auch die RJX-Züge auf der Strecke zwischen München und Salzburg verkehren wieder.

Italien: Die Wiederaufnahme des Verkehrs zwischen Wien und Venedig ist ebenfalls erfolgt. Auch der Brennerverkehr wird stufenweise hochgefahren, seit dem 11. Mai 2021 verkehren wieder die Züge auf der Strecke zwischen München, Innsbruck und Verona sowie Bologna.

Tschechien: Die RJ-Züge auf der Achse Graz-Wien-Prag wurden mit 20.5.2021 wieder auf das Angebot gemäß Jahresfahrplan hochgefahren.