Austrian Airlines hat den restlichen Sommerflugplan 2020 veröffentlicht, der bis Ende Oktober läuft – vorbehaltlich neuer behördlicher Beschränkungen.

Ab August fliegt Austrian Airlines wieder nach Shanghai – zunächst einmal pro Woche. Ab September werden weitere Strecken in den Flugplan aufgenommen, die zunächst bis zu einmal täglich durchgeführt werden. Dies betrifft Chişinău, Dnipro, Iaşi, Klagenfurt, Leipzig, Lemberg, Lyon, Nürnberg, Odessa und Eriwan.

Neben der Wiederaufnahme der Flüge erhöht Austrian Airlines ab September die Kapazität auf fast allen bestehenden Strecken. Dies bedeutet mehr Flüge und größere Flugzeuge. Zum Beispiel stehen ab September Amsterdam, Brüssel, Kopenhagen, Düsseldorf, Frankfurt und Paris mit bis zu drei täglichen Flügen auf dem Programm. Athen wird bis zu zweimal täglich statt einmal verbunden.

Aufgrund des offiziellen Verbots ist Austrian Airlines gezwungen, alle Flüge zwischen Wien und den folgenden Zielen im Zeitraum vom 16. bis 31. Juli 2020 zu stornieren: Belgrad, Bukarest, Kairo, Kiew, London, Podgorica, Pristina, Sarajevo, Sibiu, Skopje, Sofia , Stockholm, Tirana und Varna. Die Landeverbote werden auch Auswirkungen auf das restliche Streckennetz von Austrian Airlines haben, da viele Transferpassagiere auf den betroffenen Routen reisen. Diese werden auf Folgeflügen fehlen, zum Beispiel in die USA.