Allgemeine Buchungsbedingungen (ABB)

Verkehrsbüro Business Touristik
(„VBT“)

mit den Gesellschaften

Verkehrsbüro Business Travel GmbH
AX Travel Management GmbH

Allgemeines

Die Verkehrsbüro Business Touristik (kurz “VBT”) ist ausschließlich als Reisevermittler im Rahmen eines Geschäftsbesorgungsvertrages tätig. Die von VBT gebuchten Leistungen werden ausschließlich von den vermittelten Leistungsträgern (Airlines, Hotels, Autovermieter etc.) erbracht. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Leistungsträger werden von den Buchungsbedingungen der VBT nicht berührt und behalten ihre Geltung. Die ABB sowie die Allgemeinen Reisebedingungen 1992 gelten für alle Dienstleistungen der VBT sofern nicht durch Einzelverträge eine abweichende Regelung erfolgt ist.

Persönliche Daten

Aufgrund der Besonderheit von Reiseleistungen ist die Speicherung und Weitergabe von persönlichen Daten des Reisenden (insbesondere aber nicht ausschließlich deren Vor- und Nachnamen) unerlässlich. Der Kunde erkennt an, der VBT persönliche Daten des Reisenden bzw. Firmendaten, welche zur Erbringung der vereinbarten Dienstleistungen benötigt werden, zur Verfügung zu stellen und akzeptiert die Weitergabe von personenbezogenen Daten zur korrekten Durchführung der bestellten Leistung an:

  • Buchungsplattformen, die zur Buchung von touristischen Leistungen genutzt werden
  • Leistungsträger, die touristische oder sonstige Leistungen erbringen
  • Öffentliche Stellen und Banken, für melderechtliche, abgabenrechtliche und weitere, gesetzlich vorgeschriebene Zwecke

Falls die Datenweitergabe von persönlichen Daten nicht durch den Betroffenen selbst, sondern durch andere Vertreter des Kunden erfolgt, so verpflichtet sich der Kunde den Betroffenen von der Datenweitergabe an VBT und von der Weitergabe der Daten von VBT an die oben beschriebenen Empfängerkategorien zu informieren. VBT wird diese Daten gemäß der einschlägigen Datenschutzbestimmungen vertraulich behandeln und nur dann an Dritte weitergeben, wenn dies zur Erbringung der Vermittlungsleistung notwendig ist, oder wenn die Weitergabe durch gesetzliche Richtlinien verpflichtend ist. Eine detaillierte Beschreibung der gemeinsamen Rechte und Pflichten sowie einen Verweis auf die zuständigen Kontaktpersonen für Fragen zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Buchung der Leistungen

Für jede Buchung oder Umbuchung erhält der Kunde telefonisch bzw. per Email eine Bestätigung. Der Kunde ist für die Einhaltung der genannten Frist bzgl. Ticketausstellung verantwortlich.

Alle offerierten Flugzeiten und Tarife verstehen sich vorbehaltlich Änderungen seitens der Leistungsträger. Buchungen durch VBT über Internet bzw. über ein externes Selbstbuchungs-Tool unterliegen gesonderten Regelungen. Gleiches gilt für Gruppenbuchungen und Meilenbuchung bzw. Buchung über Kundenbindungsprogramme.

Zusatzservices der Leistungsträger (z.B. Sitzplatzreservierungen, Meilenupgrades, Airporttransfers) werden auf Kundenwunsch von uns gebucht, können aber nicht vom VBT gewährleistet werden. Über allfällige Mehrkosten wird der Kunde vor Bestätigung informiert.

Auftrag zur Ticketausstellung, Steuern, Gebühren und Zustellung

Mit dem Auftrag zur Ticketausstellung, Fixbuchung, Umbuchung oder Storno geht der Kunde mit dem Reisebüro einen Vertrag über die Beratungs- bzw. Buchungsleistung ein und akzeptiert die vorliegenden ABBs der VBT. Gleichzeitig geht der Kunde mit dem jeweiligen Leistungsträger einen Vertrag über die Erbringung der vermittelten Leistung ein und akzeptiert damit die Geschäftsbedingungen, Tarifbedingungen und allgemeinen Regeln des jeweiligen Leistungsträgers.

Alle Steuern, Gebühren oder sonstigen Abgaben, die durch Regierungs- oder Kommunal Behörden sowie von Flughafenbetreibern erhoben werden, sind zusätzlich zu den Flugpreisen vom Kunden zu bezahlen. Dies gilt auch für allfällige Gebühren von Zwischenhändlern, die für die Besorgung bzw. Vermittlung der Leistung eingeschaltet werden um die Bestkonditionen für den Kunden zu sichern oder Kosten für die Zustellung von Dokumenten.

VBT behält sich vor, eventuelle Zustellungskosten dem Kunden weiterzubelasten, wenn keine andere Regelung durch einen Vertrag fixiert wurde.

VBT ist für den Verlust von Reisedokumenten die per Post oder Kurierdienste befördert werden, nicht verantwortlich. Das Reisebüro haftet in diesen Fällen auch nicht für die Folgen einer verspäteten Zustellung.

Transaktionsgebühren

Die Transaktionsgebühr (Ticket-Fee) ist die Vergütung für die Beratungs-Dienstleistungen von VBT. Dieser Betrag ist von der Art der Dienstleistung abhängig und wird pro ausgestelltem Dokument bzw. pro Einzelleistung in Rechnung gestellt.

Die Ticket Service Charge (TSC) kommt lediglich bei Linien-Flugtickets zur Anwendung und ist ein Fixbetrag pro ausgestelltem Dokument und wird gesondert auf der Rechnung angeführt.

Die CRS-Fees sind prinzipiell eine Kombination von ticket- und flugkuponabhängigen Gebühren und decken erhöhte Gebühren der Computer-Reservierungs-Systeme ab. Die CRS-Fees werden getrennt auf der Rechnung angeführt.

Ancillary Service Fees (ASF) sind Gebühren für die Organisation von zusätzlichen Leistungen, die mit der eigentlichen Grundleistung des Leistungsträgers (z.B. die Beförderungsleistung der Fluglinie) nicht unbedingt direkt zusammenhängen und eine gesonderte Dienstleistung von VBT darstellt. ASF’s sind von der Art des Services und vom Leistungsträger abhängig. ASF’s werden gesondert auf der Rechnung angeführt.

Vergütungen für bereits erbrachte Dienstleistungen werden bei (Um-)Buchung oder Stornierung einer gebuchten Leistung nicht refundiert.

Eine Private Channel Access Fee (PCAC) wird eingehoben, so die Nutzung von Sonderkonditionen bestimmter Fluglinien nicht explizit ausgeschlossen wurde und somit in Summe zusätzliche Kostenvorteile für den Kunden erzielt werden können. Auch diese Gebühr wird gesondert auf der Rechnung ausgewiesen.

Die jeweiligen Gebühren sind hier veröffentlicht und können jederzeit bei dem zuständigen Betreuer in der aktuell gültigen Fassung angefordert werden. Diese Gebühren kommen nur insofern zur Anwendung als nicht einzelvertragliche Regelungen getroffen wurden.

Konditionen für Nutzung von Flugtickets

Für die Nutzung von Flugtickets gelten die Internationalen Beförderungsbestimmungen (IATA),  die AGBs oder Beförderungsbedingungen der jeweils gebuchten und benutzten Leistungsträger sowie die Bedingungen des gebuchten Tarifs.

Wir empfehlen Ihnen, jede Änderung Ihrer Reise rechtzeitig schriftlich im Voraus mit uns oder mit den Leistungsträgern abzuklären und durchführen zu lassen. Nicht rechtzeitig oder ordnungsgemäß durchgeführte Änderungen können zu einem Verstoß gegen die Regeln und Bedingungen führen und den Verlust jeglicher Ansprüche bedeuten.

VBT und Leistungsträger haften nicht für evt. Mehrkosten oder Weitertransportkosten bei Nichteinhaltung der Regeln und Bedingungen.

Überprüfung auf Vollständigkeit & Richtigkeit

Der Kunde ist verpflichtet, Bestätigungen und Reiseunterlagen sofort nach Erhalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu überprüfen und Änderungen und Korrekturen sofort vorzunehmen.

VBT haftet nicht für evt. Mehrkosten durch Korrekturen und Änderungen die nicht vom Kunden sofort vorgenommen werden.

Nutzung der 24-Stunden-Notfall-Hotline

Dieses Service steht Ihnen außerhalb der Öffnungszeiten für Notfälle (Reisen innerhalb der nächsten 3 Tage) zur Verfügung und unterstützt Sie bei Problemen mit gebuchten Leistungen bei Fluglinien, Hotels und Mietwagenunternehmen. Für die Nutzung dieses Service verrechnet VBT die auf der jeweils aktuellen Preisliste ausgewiesenen oder gesondert-vereinbarten Gebühren.

Check-In Zeiten

Die Einhaltung der notwendigen Check-In-Zeiten obliegt dem Passagier. Bitte planen Sie auch die Wartezeiten für Sicherheitskontrollen ein, die an den diversen Flughäfen stark variieren können. Das Reisebüro ist des Weiteren nicht für die Pünktlichkeit der Anreiseverbindungen zum Flughafen verantwortlich.

Einreisebestimmungen & Visum

Der Kunde ist verpflichtet, die empfohlenen und vorgeschriebenen Gesundheits- und Einreisebestimmungen der Transit- und Zielländer einzuhalten. Visum-Informationen erhalten Sie über unseren „VisaAlert-Service“ oder auch telefonisch.

VBT kooperiert mit professionellen Agenturen zur Bereitstellung von aktuellen Unterlagen. Diese Partner übernehmen ggf. auch optional die Besorgung von Einreise- oder Transitvisa für Reisende aller Nationalitäten, soweit  diese ihren Hauptwohnsitz in Österreich haben. Das VB BTC hat jedoch keinen Einfluss auf die Erteilung oder Verweigerung von Visa.

Rückerstattung von Tickets (Refunds)

VBT muss über die Nichtnutzung von elektronischen Flugcoupons informiert werden, wenn sie zur Refundierung eingereicht werden sollen. Bei Erstattungen, die einer Sondergenehmigung der Airline unterliegen und nicht direkt vom Reisebüro durchgeführt werden dürfen, kann es – abhängig von der jeweiligen Airline – zu einer längeren Bearbeitungszeit kommen. VBT tritt nur als Vermittler auf. Falls nicht vertraglich anders vereinbart, stellt VBT eine Gebühr für die Refundierung von Tickets in Rechnung.

Reservierung von Hotels

Bei Hotelreservierungen werden die Preise zum Zeitpunkt der Buchung für die gebuchte Zimmerkategorie/Leistung (z.B. inkl. oder exkl. Frühstück) genannt. Für zusätzliche Steuern wie z.B. lokale Taxen, gesetzliche MwSt., Service Charge und deren evtl. Erhöhung sowie Zusatzleistungen haftet VBT nicht. Abhängig vom Leistungsträger kann eine Bezahlung oder Garantie (z.B. mittels Kreditkarte) bei Buchung erforderlich sein. Daraus ergeben sich unterschiedliche Storno- und Anreisefristen, für deren Einhaltung der Reisende verantwortlich ist.

Bei Buchung von Tagungen und Gruppen in Hotels gelten die speziellen Tagungsbedingungen der einzelnen Hotels, die wir Ihnen mit der Buchung übermitteln.

Reservierung von Mietwagen

Bei Mietwagenbuchungen kann jeweils nur eine bestimmte Fahrzeugkategorie – nicht der eines bestimmten Fahrzeugtyps der Marke – gebucht werden. Jede Kategorie beinhaltet Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller in einer ungefähr gleichen Typengröße. Die Reservierung eines bestimmten Fahrzeugtyps kann nur als unverbindlicher Kundenwunsch weitergeleitet werden. Die Verfügbarkeit der gebuchten Mietwagenkategorie obliegt der Verleihfirma.

Haftung / Beschwerden

VBT haftet lediglich bei eigener pflichtwidriger, vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Vertragsverletzung. Es wird folglich keine Haftung für Schäden, Verluste, Nichteinhaltung von Terminen etc. übernommen, die durch einen Mangel einer über VBT gebuchten Leistung entstehen.

Für den Fall, dass die über VBT gebuchten Leistungen aus Gründen nicht erbracht werden, die vom Reisebüro nicht zu verantworten sind (z.B. Überbuchung, höhere Gewalt, Verspätungen oder Streik), hat der Kunde direkt mit dem Leistungsträger zu verhandeln, wie sein Reservierungs- und Beförderungsanspruch umgesetzt wird. Reklamationen müssen grundsätzlich unverzüglich vor Ort vorgebracht werden, um dem Leistungsträger die Möglichkeit der Nachbesserung zu ermöglichen.

Rechnungslegung / Bezahlung

Der Kunde ist für die korrekte Behandlung und Abfuhr von Steuern – insbesondere im Fall des Übergangs der Steuerschuld bei Rechtsgeschäften zwischen Unternehmern gemäß dem Reverse Charge Verfahren – selbst verantwortlich.

Bezahlung der vermittelten Leistung: Die Bezahlung der vermittelten Leistung erfolgt prinzipiell direkt an den Leistungsträger (in der Regel durch Eintrag der Kreditkarte im Flugticket bzw. bar oder mit Kreditkarte direkt im vermittelten Hotel). Erfolgt die Abwicklung der Zahlung der vermittelten Leistung über VBT so kommt hierfür eine Gebühr in Höhe von € 8,90 pro Transaktion zur Anwendung.

Bezahlung der Vermittlungsleistung: Standard ist die Bezahlung über eine Firmenkreditkarte (sogen. Travel Account Karte) oder eine private Kreditkarte. Nutzt der Kunde die Möglichkeit einer Belieferung auf Rechnung, so ist die Zahlung sofort nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig, sofern es keine anderen vertraglichen Vereinbarungen gibt.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Buchungsbedingungen unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen hiervon unberührt – Gerichtsstand ist Wien.

Kein Angestellter der VBT ist berechtigt, Bestimmungen dieser Buchungsbedingungen zu ergänzen, abzuändern oder aufzuheben.

Stand: Oktober 2018